Aktuelles in und über Carnuntum

Baumaterialien in der Antike

Welche Materialien verwendeten die Römer eigentlich zum Bau Ihrer Gebäude? Was findet sich davon noch auf heutigen Baustellen? Diesen Fragen sind wir nachgegangen.

Die neue Carnuntum App

Unsichtbares sichtbar machen - die neue Carnuntum App gibt einen Blick auf jene Bereiche, die seit tausend Jahren unter der Erde liegen. NEU ab 18. März 2018

Hop on Hop of Bus

Die Graue Linie des Hop on Hop of Busses nimmt wieder Fahrt auf! An Wochenenden und Feiertagen kann die attraktive Verbindung von Wien nach Carnuntum genutzt werden.

Making of der neuen Carnuntum App

Die neue Carnuntum App gibt es ab Saisonbeginn am 18. März. Erfahrt mehr über die einzelnen Entwicklungsschritte der App in diesem Bericht!

Saisonbeginn in der Römerstadt

Endlich Frühling und die Römerstadt Carnuntum startet in die neue Saison! Ab 18. März sind die Pforten für alle Römerfreunde geöffnet.

Baumaßnahmen im Stadtviertel

Bereits im September 2017 ist mit weiteren Baumaßnahmen im Römischen Stadtviertel begonnen worden. Das sind die ersten Schritte der Arbeiten.

Moe's Römer-Reisen

Werft mit Moe einen Blick hinter die Kulissen der Römerstadt und bekommt monatliche Updates zu allen Neuigkeiten und exklusiven Hintergrundinformationen. Stay tuned!

Der Adler Roms - Ausstellung Museum Carnuntinum

Seit Saisonbeginn 2017 wird im Archäologischen Museum Carnuntinum eine neue Ausstellung gezeigt: „Der Adler Roms – Carnuntum und die Armee der Cäsaren“ widmet sich dem Schwerpunktthema römisches Militär.

Instrumente und Musik der Antike

In antiker Zeit waren brozene Blechblasinstrumente weit verbreitet und erfüllten wichtige Aufgaben in der römischen Kultur. Lauscht mit Hagen Pätzolt den Klängen der Antike!

Die Frauen Roms

Römische Mädchen und Frauen blieben Zeit Ihres Lebens unter Vormundschaft. In ihren Jugendjahren war es der Vater, nach Ihrer Heirat war es ihr Ehemann. Claudia Schönholz berichtet aus dem Leben der Frauen Roms.

Spieglein, Spieglein an der Hand…

...wer ist die Schönste im ganzen ganzen Land? Schönheit und Reinlichkeit waren auch schon in der Antike wichtige Themen. Der Verein Gentes Danubii erklärt: Kosmetik bei den Römern

Pressblechherstellung

Man nennt mich MARCUS VOLCANUS. Im Umgang mit dem Feuer stelle ich mich geschickt an. Schaut her, was ich alles aus silbernen, bronzenen oder messingen Pressblechen herstellen kann!

Globi - ein römischer Nachtisch

Auch die Naschkatzen unter Euch sollen nicht zu kurz kommen. Entdeckt die liebste Nachspeise der Römer. Die Zubereitung der Süßspeise Globi nach Apicius ist dabei so simpel wie genial.

Epityrum - eine Salsa aus grünen Oliven

Ihr seid auf der Suche nach einem originellen römischen Rezept, mit dem man auf jeder Party Eindruck schindet? Dann empfehlen wir Epityrum – eine Salsa aus grünen Oliven.

Moretum - ein römischer Aufstrich

Lust auf einen schnellen Snack? Moretum ist da genau das Richtige! Die würzige Creme aus Schafskäse, Knoblauch und Kräutern zählt zu den bekanntesten Gerichten der Römer.

Ziegelstempel der Legio XIIII

Die Legio XIIII Gemina Martia victrix war fast 300 Jahre lang in Carnuntum am Donaulimes stationiert. Antike Ziegel mit eingestempelte Zeichen und Buchstaben liefern heute noch den Beweis.

Parademedaillon für Pferdegeschirr

Für die berittene Einheit des Militärs war die Ausrüstung des Pferdes maßgebend für die Effektivität im Kampf. Ursprünglich für den Kampfeinsatz gefertigt wurden diese im Laufe der Zeit immer aufwendiger gestaltet.

Spitze von Benefiziarierlanze

Benefiziarier übernahmen besondere Aufgaben in der Legion. Sie für das Eintreiben der Steuern zuständig oder übernahmen „polizeiliche“ Funktionen. Durch spezielle Lanzen und Lanzensymbolen waren sie erkennbar.

Fragment eines Schuppenpanzers

Der Schuppenpanzer war ein wesentlicher Teil der Ausrüstung eines Legionärs. Bei Grabungen im Auxiliarkastell von Carnuntum konnten Fragmente geborgen und zusammengesetzt werden.

Backplatte mit verkohltem Brotlaib

Im verkohlten Zustand überstand das Brot so den äußeren Natureinwirkungen und konnte erhalten bleiben. So können spannende Kenntnisse über die Esskultur und die Zusammensetzung der Produkte gewonnen werden.

Das antike Bronze Skalpell

Ob Grauer Star, Abszesse, Erkältungen oder Malaria, erstaunlicherweise wussten bereits die antiken Römer mit diesen Leiden umzugehen. Das Bronze Skalpell berichtet über die Medizin der Antike.

Österreichisches Museumsgütesiegel

2016 erhielt die Römerstadt Carnuntum das Österreichische Museumsgütesiegel. Das Gütezeichen wird Institutionen zuerkannt, die sich durch eine besonders qualitative Museumspräsentation auszeichnen.

Musik der Antike

Weder Radio, Schallplatte noch CD – in der Antike musizierte, pfiff oder sang man sich ein Liedchen selbst. Das Ensemble Ars Serena erklärt die Musik der Antike.

Römische Kosmetik

Bei den Römern war Parfum aus dem Alltag nicht wegzudenken. Schnuppern Sie mit diesem Rezept in den römischen Schönheitskult.

Aktuelles in und über Carnuntum

Newsletteranmeldung

Frau
Herr

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden