Carnuntum App

Unsichtbares sichtbar machen

CarnuntumApp

Erlebt mit der neuen Carnuntum App erstmals auch jene Bereiche, die seit tausend Jahren unter der Erde liegen. An sieben Erlebnispunkten in Carnuntum erscheinen die antiken Bauten virtuell in eurem Kamerabild. Unsichtbares wieder sichtbar machen, das ist das Ziel der neuen Carnuntum App. Durch augmented reality, einer Verschmelzung aus realer und digitaler Welt, wird die Vergangenheit erlebbar.

Die digitalen Rekonstruktionen basieren auf Befunden archäologischer Forschung. Die Gebäude und Standorte von Carnuntum werden in ihrem tatsächlichen antiken Kontext am Originalstandort detailgetreu visualisiert. Dimension, Ausmaße und Zusammenhänge der antiken Stadt werden somit auf eine komplett neue Weise gezeigt.

CarnuntumApp

7 Erlebnispunkte in Carnuntum

Amphitheater Zivilstadt Außenansicht - Entdeckt das Amphitheater der Zivilstadt in Verbindung mit der Gladiatorenschule und den umliegenden Tavernen.

Amphitheater Zivilstadt Zuschauerränge - Stellt euch mitten in die Arena des antiken Amphitheaters und seht wie sich die Zuschauerränge rund um euch emporheben.

Heidentor - Das Heidentor erscheint durch virtuelle Bilder erstmals in seiner Gesamtheit mit vier Pfeilern.

Stadtmauer - Der Blick auf die Stadtmauer lässt das große Ausmaß der antiken Stadt erahnen. Außerhalb auf dem Hügel erhebt sich das Amphitheater der Zivilstadt.

Südstraße im Römischen Stadtviertel - Aus dieser Perspektive sind private Wohnhäuser mit straßenseitig gelagerten gewerblichen Bereichen auf der einen Seite und die Thermen, Markthalle und villa urbana auf der anderen Seite zu sehen.

Nordstraße West im Römischen Stadtviertel - Rund um die wiederaufgebaute Therme erscheint der komplette Straßenzug mit der gegenüberliegenden Porticus.

Nordstraße Ost im Römischen Stadtviertel - Vom Standpunkt vor der wiederaufgebauten villa urbana ersteht die Nordstraße in Blick Richtung Osten.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden